Umgestaltung unseres Heimatboten in ein digitales Medium

Der digitale Wandel hat in allen Bereichen unseres Lebens längst Einzug gehalten. Wie wir uns informieren und wie wir miteinander kommunizieren ist davon nicht ausgeschlossen. Computer, Smartphone oder Tablets ersetzen immer mehr uns vertraute Informationsmedien wie Zeitungen und Zeitschriften. Unsere jüngere Generation nutzt sie fast ausnahmslos. Auch wir wollen und müssen uns dieser Entwicklung stellen. Eine neu gestaltete Website mit vereinseigender Homepage soll die Zugänglichkeit nicht nur für alle Einwohner Kötzschens sichern, sondern sogar für Interessenten über die Grenzendes Dorfes einen Einblick in die Arbeit unseres Heimatvereins gewähren.


Neben Informationen über den Heimatverein, wie Satzung, Vorstand sowie Aufgaben und Arbeitsschwerpunkten wird es Seiten geben, die über Veranstaltungen informieren.
Auf einer gesonderten Seite ist es weiterhin vorgesehen, Artikel über die Historie unseres Dorfes sowie
bemerkenswerte Geschichten aus dem Dorfleben zu veröffentlichen. Auf dieser Seite soll es auch ermöglicht werden, Empfehlungen für die Arbeit des Heimatvereins abzugeben und natürlich auch Kritik zu üben.
Natürlich ist uns klar, dass vor allem ältere Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen Probleme
mit dieser Neuerung haben. Daher werden wir uns natürlich auch Gedanken darüber machen, wie alle Bewohner unseres Dorfes auch weiterhin umfangreich informiert werden können. Wir würden uns freuen, wenn wir dazu eure Meinung erfahren.
Wir haben uns das Ziel gesetzt, im IV. Quartal 2019 in dieser neuen Darstellung zu erscheinen. Dafür sind wir auch noch auf der Suche nach jungen Menschen, die uns durch ihr Fachwissen, insbesondere bei der Erstellung der Homepage und ständigen Aktualisierung der Website hilfreich zur Seite stehen.
Ich denke, dass wir hiermit gerade für unsere jüngeren Menschen ein neues Betätigungsfeld für eine aktive Mitarbeit in unserem Heimatverein schaffen.

Gerhard Rittberger

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.